Sytemfein.de

Verändere die Welt - Grundsätzlich

Globaler Klimaschutz, Weltweite Demokratie, Abschaffung ungerechter Verteilung, Transparente Wirtschaft

Verändere die Welt - Grundsätzlich

Globaler Klimaschutz, Weltweite Demokratie, Abschaffung ungerechter Verteilung, Transparente Wirtschaft

Wieso, weshalb, warum?

Wieso?

Es geht nichts mehr voran - 6 mit Stern

Globale Probleme benötigen globale Veränderungen. Ein Austritt aus dem Klimaschutz der USA macht leider all zu deutlich, dass notwendige weltweite Veränderungen nicht von allen Staaten getragen werden. Aber nicht nur Staaten agieren nicht global genug, Konzerne, die weltweit agieren, haben nur ein Ziel: Gewinnmaximierung. Wie man am Beispiel des Greenwashings von McDonald immer wieder sieht: Es wird etwas getan, aber ist dies genug? Im kleineren Kreis bekommt man auch immer wieder handlungsunfähige, demokratische Institutionen mit, die nicht über den Tellerrand schauen können und vielleicht auch dürfen: Beispielsweise werden Flächenversiegelungen vorgenommen in ländlichen Gebieten, damit man die Wirtschaft am Ort hält, was weder die Bevölkerung gut heist, ökologisch sinnvoll ist und sogar ökonomisch fragwürdig ist, da die Ausstände nicht von der Wirtschaft übernommen werden, sondern wiederum von der Bevölkerung.

Weshalb?

American Idiot - Greenday

Ein System, wie der Kapitalismus in seiner jetzigen Form funktioniert hervorragend, passt sich den Gegebenheiten an und verfolgt sein Ziel unnachgiebig. Jede Entscheidung, die ein wenig zugunsten des Zieles der Kapitalvermehrung getroffen wird, trägt dazu bei, dass sich das System weiter stabilisieren kann. Doch haben wir nicht schon genug erreicht? Ist ein solches System noch als sinnvoll, gut und als für die Menschheit vorteilhaft zu bewerten oder trägt es sich mittlerweile einfach selbst und schützt sich auch selbst? Arbeiten wir, damit wir arbeiten? Oder können das nicht schon Maschinen erledigen, was wir zum Leben brauchen? Wenn nicht jetzt, dann wird diese Frage in Zukunft aufkommen. Die Digitalisierung führt zu einem Wandel, der vieles Gelerntes und auch jetzt Gelehrtes in Frage stellt. Es ist an der Zeit einen neuen Weg zu gehen, denn wir haben nun die Möglichkeit dazu.

Warum?

Know your enemy - Rage against the machine

Unsere Staatsformen und Strukturen sind sehr stabil geworden. Viele Fehlschläge der Vergangenheit führten zu Optimierungen. Vielleicht haben wir ein Optimum erreicht, dass allerdings nur ein lokales ist. Globale Probleme wie Umweltverschmutzung, Klimawandet, Demographischer Wandel, gerechte Geldverteilung, etc. werden oft nur soweit "angepackt" und kontrolliert, wie notwendig. Bioprodukte sind nur soweit Bio wie sie müssen. Wer mehr macht, verliert Geld und wird verdrängt. Marketing schaft Nachfrage. Aktiengesellschaften wie googel, Apple, Nestle verfolgen nur ein Ziel: die Vermehrung ihres Kapitals. Menschen, die humanistisch oder okoligisch sind, müssen sich dem System unterwerfen, müssen Entscheidungen treffen, die sie nicht wollen, da sie sonst nicht konkurrenzfähig sind. Das System belohnt nur den Kapital fokusierten, anderes nur sekundär. Das Zinssystem sorgt für soziale Ungerechtigkeiten, indem es die Menschheit antreibt für das Kapital zu arbeiten, nicht für die Menschen. Im Gegensatz zu Adam Smiths Theorie, dass die Mehrung des Kapitals für alle ein Mehrwert bietet, fördert das System, dass Andere unterdrückt werden, um selbst besser dazustehen. Dies wird unter anderem durch Werbung erreicht, die nicht das Produkt selbst fördern, sondern nur die Konkurrenz versucht abzuhängen. Es wird daher ein Wandel des Systems benötigt, die die Förderung des einzelnen Menschen anstrebt und nicht die Mehrung des Kapitals.

Wie?

Solidarisch

Allein machen Sie dich ein - Ton Steine Scherben

Der Konsument entscheidet, was benötigt wird. Man sieht ja immer wieder Beispiele anhand dessen eine Veränderung möglich ist. McDonalds wird ökoligischer, Nestle stellt auf Recylingpapier um. Diese Macht des Konsumentens kann kanalisiert werden und somit eine Veränderung ermöglichen.

Kleinvieh macht auch Mist

With a little help from my friends - Jow Cocker

Das Zinssystem verursacht durch minimale beständige prozentuale Veränderungen eine globale Veränderung über die Zeit. Wenn man es schafft kleine Schritte in die richtige Richtung zu gehen, kann dies große Auswirkungen haben.

Dependency Inversion

Take the power back - Rage against the machine

Wir werden alle weiter abhängig gemacht von großen Konzernen. Amazon als Händler, Google als Informationslieferant, etc. Wenn man versucht Alternativen zu verwenden, wird dies immer schwieriger und es ist fragwürdig ob dies auch besser ist. Hier gilt es die Abhängigkeiten umzudrehen, wie es in der IT über das Dependency Inversion Prinzip passiert. Es sollte eine Schicht eingeführt werden, die auf seiten der Bevölkerung ist und die die Interessen der Bevölkerung vertritt. Diese Schicht kontrolliert die angebotenen Betreiber. Das soetwas funktioniert sieht man am Beispiel von Wikipedia. Das Lexikon ist per Definition gemeinnützig (eine Stiftung), wird daher staatlich kontrolliert und handelt im Sinne der Menschen, nicht der Konzerne. Werbung, etc. findet man dort nicht.

Der Five Club

Keine Macht für niemand - Ton Steine Scherben

Wenn man es schafft nur einen kleinen Teil positiv beizutragen, ist es möglich viel zu erreichen. In jeder Branche gibt es etwas zu tun. Sei es durch Mundpropaganda, Übersetzungen, Bilder zeichnen, Korrekturlesen, etc. Die Idee ist hierbei 5% mehr zu geben. Für die Idee. Im online shop würde man 5% mehr zahlen, um dies zu bewerkstelligen. 5 Stunde pro Woche würde man in das Projekt stecken. Wenn alle mithelfen ist sowas möglich. Man müsste die Regeln nur beachten: "1. Regel: Rede über den five club. 2. Regel: Rede über den five club.

Effizienz setzt sich durch

Evolution - Pearl Jam

Wenn das Ziel für jeden nicht die Bereicherung ist, sondern Naturschutz, Solidarität, etc. Dann wird sich eine Veränderung über die Dauer auch durchsetzen. Sicher gibt es schwarze Schaafe, aber gehen wir davon aus, dass es für den Konsumenten keinen Nachteil bietet, wer würde dann nicht zur Alternative greifen?

Konkret

The Five Club

Get together - Beatles

Hierbei geht es um die Rahmeorganisation auf Ehrenamtlicher Basis. Man kann sich in unterschiedlichen Dimensionen und Umfängen beteiligen. Es gibt hierbei:

  • Bricks (Steine): Jeder der bereit ist 5 Stunden die Woche zu investieren.
  • Ingenieurs: Berater, die gerne auf Anfrage mit Ideen bereit stehen.
  • Drops: Konsumenten, die bereit sind etwas beizutragen

The Shop

Get together - Beatles

Hierbei geht es um die Rahmeorganisation auf Ehrenamtlicher Basis. Man kann sich in unterschiedlichen Dimensionen und Umfängen beteiligen. Es gibt hierbei:

  • Bricks (Steine): Jeder der bereit ist 5 Stunden die Woche zu investieren.
  • Ingenieurs: Berater, die gerne auf Anfrage mit Ideen bereit stehen.
  • Drops: Konsumenten, die bereit sind die Produkte zu nutzen.